♙ Februar / März 2018

  • Bittere Nierderlage
    Am letztem Winterwochenende spielten die jungen Schachfreunde gegen den Tabellennachbarn Gersdorf-Möhrsdorf.
    Am 2. Brett spielte unsere Jugendspieler Dominik, wie auch sein Gegner eine riskante Partie. Die Entwicklung der Figuren wurde beiderseits nicht zu Ende geführt, so ging es dann Richtung Endspiel mit guter Figurenstellung von Dominik. Leider lief er in eine Springergabel und gab Partie auf. Am Spitzenbrett durft sich Hannes gegen einen für die Kreisklasse sehr starken Gegner messen. Hannes kam relativ gut aus der Eröffnung. Tauschte "ohne Weitblick" seinen weißfeldrigen Läufer. Dieser fehlte dann beim Kampf um seinen schwachen Bauern. Diesen Verlust konnte Hannes nicht mehr kompensieren und musste schließlich dem Gegner gratulieren. An den Brettern 3 und 4 spielten unsere Kinder Alexandra und Egor sehr schöne Partien. Egor, welcher einen großen Theorieschatz besitzt, kam schnell zu optischen Vorteilen. Er "verzettelte" sich leider in komplizierter Sizilianischer Stellung. Trotz Qualitätsnachteil konnte er ein Remies erkämpfen, da er den Druck auf die gegnerische Königsstellung hochhielt. Unsere jüngste Schachspielerin mit gerade 10 Jahren konnte an die sehr guten Leistungen von der BEM anknüpfen. Sie brachte all ihre Figuren in "Kampfstellung" gegen den gegnerischen König. Sie eroberte unterdessen einen Springer und Mehrbauern und spielte das Endspiel geschickt zu Ende.
    So verloren zwar die Schachfreunde das Ligaspiel, sind aber voll zufrieden mit der Leistung der Kinder und Jugend! Nächstes Spiel ist am 25.03.18 gegen Großpostwitz. (Hannes)
    SF Bischofswerda 2 : Gersdorf-Möhrsdorf 3 - 1,5 : 2,5

  • Erfolgreiche Bezirkseinzelmeisterschaft (BEM) für die jungen Schachfreunde.
    In der letzten Winterferienwoche ging es für unsere 3 Kinder-/ Jugendspieler zur BEM nach Sebnitz.
    Im Herbst 2017 qualifizierten sich Alexandra und Maximilian Glowiak, sowie Egor Golubev für dieses gut besetzte Kinder- und Jugendturnier. Der Spielmodus war 7 Runden Schweizer System mit 2 Stunden Bedenkzeit für 40ig Züge plus 1Stunde nach Zeitkontrolle. Alle 3 spieleten ein sehr gutes Turnier. Sie spielten sicher ihre Eröffnungen und kamen zu meist gut ins Mittelspiel. Sie kamen aber in einigen Partein, insbesondere gegen erfahrene Kinder an ihre Grenzen; z.B. in schwierigeren Eröffnungen fehlt es noch an theoretischen Wissen. Dem Trainerstab aus Achim und Hannes hat es gefallen, das sie konzentriert und überdacht spielten, sowie das Erlernte vom Training im Spiel umsetzen konnten.
    Am Ende belegte Egor mit 4 Punkten aus 7 Runden den 8. Platz, wobei er bei seinen Niederlagen gegen gute bis sehr gute Gegner verlor. Maximilian erlangte den 4. Platz mit 4,5 Punkten und hat nächstes Wochenende die Möglichkeit sich für die Sachsenmeisterschaft zu qualifizieren. Unser Mädchen Alexandra wurde sehr gute Zweite und qualifizierte sich direkt für die Sachsenmeisterschaft.
    Großen Dank geht an die Eltern unsere Schützlinge, welche die Kinder jeden Tag nach Sebnitz fuhren und mental unterstützen, sowie auch Achim der an drei von vier Turniertagen mit dort war. (Hannes Schwarz)

♘ Tabelle U12m

Pl. Name Verein / Ort NWZ Punkte Buchh BuSumm
1. Hendryk Wiedersich SV Dresden-Leuben 1532 6.0 27.5 153.5
2. Paul Bregulla SV Dresden-Leuben 1387 5.0 27.5 154.0
3. Jason Reich Schachklub Heidenau 1162 5.0 25.0 152.0
4. Maxim Potapov SV Dresden-Leuben 1108 4.5 27.0 149.5
5. Connor Passin SV Görlitz 1990 1237 4.5 26.0 151.0
6. Alexander Kovalchuk USV TU Dresden 1262 4.5 24.0 143.5
7. Maximilian Mai SV Traktor Priestewitz 963 4.0 24.0 151.0
8. Egor Golubev Schachfr. Bischofswerda 4.0 24.0 144.5
9. Timur Gorbov SG Grün-Weiß Dresden 1007 4.0 21.0 133.0
10. Karl Flegel Schach macht fit 999 3.5 24.5 140.0
11. Gustav Bode USV TU Dresden 1031 3.5 21.5 139.0
12. Daniel Posselt USV TU Dresden 964 3.5 18.0 130.5
13. Gregor Sageweh Schachklub Heidenau 843 3.5 17.5 129.0
14. Philipp Rößler SC 1994 Oberland 1069 3.0 22.5 135.5
15. Moritz Bär SC 1911 Großröhrsdorf 864 3.0 16.5 122.0
16. Francesco Bachmann SG Grün-Weiß Dresden 1145 2.5 22.0 129.0
17. Sebastian Tschirpig Fortschritt Pirna 2.5 21.5 135.0
18. Adam Seymer SG Grün-Weiß Dresden 1163 2.5 20.0 126.5
19. Maximilian Noel Tetschke TuS Coswig 1920 871 1.0 19.0 120.0
Quelle: https://www.jugendschachbund-sachsen.de/dresden/bem/tabelle.html

♘ Tabelle U12w / U14w

Pl. Name Verein / Ort NWZ Punkte SoBerg
1. Sara Thalheim SC 1911 Großröhrsdorf 1192 5.5 13.25
2. Alexandra Glowiak Schachfr. Bischofswerda 4.5 9.25
2. Rika Scholz USV TU Dresden 1069 4.5 9.25
4. Polina Konina FVS ASP Hoyerswerda 876 3.5 5.25
5. Fanny Exner SV Traktor Priestewitz 822 2.0 1.00
6. Mariella Mai SV Traktor Priestewitz 799 1.0 0.00
7. Stephanie Schmidt SG Großdrebnitz 0.0 0.00
Quelle: https://www.jugendschachbund-sachsen.de/dresden/bem/tabelle.html

♘ Tabelle U14m

Pl. Name Verein / Ort NWZ Punkte Buchh BuSumm
1. Mika Hassemeier FVS ASP Hoyerswerda 1807 7.0 24.5 153.5
2. Marc Peukert USV TU Dresden 1459 5.0 26.5 145.5
3. Robert Schuh FVS ASP Hoyerswerda 1623 4.5 28.0 146.0
4. Maximilian Glowiak Schachfr. Bischofswerda 4.5 27.0 145.0
5. Felix Schletter Schachclub 90 Niesky 1479 4.5 22.5 147.0
6. Konstantin Tussnat Schachklub Heidenau 1306 4.0 25.5 145.5
7. Felix Gappel SV Freital 1256 4.0 23.5 140.5
8. Johannes Schade SV Dresden-Striesen 1990 1438 4.0 21.5 137.5
9. Viktor Balaz SV Bannewitz 1136 4.0 20.0 139.0
10. Bruno Seibt SC 1994 Oberland 1242 4.0 20.0 137.5
11. Fabian Günther USV TU Dresden 1410 3.5 23.5 147.0
12. Simon Frauendorf BSG Sebnitz 1155 3.5 21.0 135.5
13. Nicolas Pätzold SG Grün-Weiß Dresden 1252 3.5 19.0 130.5
14. Bruno Andreas USV TU Dresden 1300 3.0 24.0 129.5
15. Antonius Olligs SV Dresden-Striesen 1990 1313 3.0 22.0 132.5
16. Wolf-Peter Döge USV TU Dresden 1147 3.0 20.5 133.0
17. Thore Macher SV Dresden-Leuben 1360 2.5 22.5 133.5
18. Gustav Aschenbach SG Grün-Weiß Dresden 1042 2.5 19.5 130.0
19. Ramon Schuh FVS ASP Hoyerswerda 1395 2.0 20.5 99.0
20. Erwin Imhof TuS Coswig 1920 1171 1.5 22.0 132.5
21. Maik Petzold USV TU Dresden 917 1.5 20.0 131.5
Quelle: https://www.jugendschachbund-sachsen.de/dresden/bem/tabelle.html

♙ Januar 2018

  • Schwer erspielter Saisonsieg
    Zum Auftakt im neuem Kalenderjahr ging es für die Schachfreunde zum Tabellenführer nach Schiriswalde. Am Brett 3 kam unser Jugendspieler Dominik Schurz nicht so optimal in die Partie hinein, verlor beim Übergang von der Eröffnung ins Mittelspiel einen Bauern. Trotzdem war die Stellung ausgeglichen. Leider stellte er seine Dame in die Diagonale mit den König. Sein Gegner konnte seinen Läufer auf die Diagonale stellen und somit war die Dame futsch, und so auch die Partie. Am 4.Brett spielte Egor eine solide Eröffnung. Die Stellung verkomplizierte sich, sein Gegner investierte viel Zeit um die Partie ausgeglichen gestallten zu können. Am Ende reichte ihm die Zeit bis zur Zeitkontrolle nicht mehr. Somit stand es nach gut 2 Stunden Spielzeit 1 : 1. An den beiden Spitzenbrettern war bis dahin noch "nicht viel" passiert". Am Brett 2 spilte Dimitrij gegen den erfahren Gegner Christof Reinisch. Es war für den Außenstehenden eine sehr verworrene Stellung. Unser Spieler erlang Qualitätsvorteile (Turm gegen Springer + Bauer). Dimitrij blockierte geschickt die Gegnerischen Figuren und brachte seinen Turm in Stellung. Nach fast 3,5 Stunden Spielzeit musste sein Gegner in verlorener Stellung und mit fast keiner Zeit mehr auf der Uhr aufgeben. So langte ein Remies für den ersten Saisonsieg. Hannes am Spitzenbrett spielte eine "neue" Eröffnung. Die Partie war sehr rechenaufwendig, aufgrund der vielen Kombinationsmöglichkeiten. Hier kam Hannes in Zeitknappheit; machte da einen Fehler und verlor einen Bauern. Mit der Verlängerung nach dem 36igsten Zug konnte Hannes seinen Springer optimal positionieren. Durch geschickte Bauernzüge kam er mit seiner Dame in die gegnerische Stellung und konnte ein Dauerschach erzwingen. Dieses hart erkämpfte Remiss reichte zum Mannschaftssieg.
    Nächste Runde ist am 4. März gegen TuS Gersdorf-Möhrsdorf. (Hannes)
    Schirgiswalde 2 : SF Bischofswerda 2 - 1,5 : 2,5